Die Mauer muss bleiben!

Keine Zerstörung von Stadtnatur aus Profitgründen!

Mit dem Ausverkauf Rixdorfs als Kapitalanlage Weniger geht es nun nicht mehr nur den Mieter*innen, sondern auch der geschützten Tierwelt des Comenius-Gartens an den Kragen.

Grund dafür ist ein Neubauprojekt auf dem Grundstück Karl-Marx-Straße 179, für das Gewerbegebäude abgerissen werden sollen. Die Rückwände dieser Gebäude sind Teil einer ca. 60 Meter langen und 6 Meter hohen Mauer. Ein Großteil dieser Mauer grenzt an den Comenius-Garten und ist mit altem Efeu bewachsen. Dieser dient sowohl als Lebensraum als auch als Brut- und Nistplatz zahlreicher geschützter Tierarten wie Fledermäuse und Zauneidechse. Auch etliche Singvögel nutzen den Efeu.

Die Untere Umweltschutzbehörde hat den Neu-Eigentümer des Geländes Wolfgang Köhnk und seine „GbR Karl-Marx-Straße 179“ erst nach Hinweisen von Anwohner*innen aufgefordert, Maßnahmen zum Schutz der Mauertiere zu ergreifen. Ein Gutachter soll eingesetzt werden. Doch das in solchen Fällen gebräuchliche Versetzen einzelner Tierarten ist der grundfalsche Weg, denn ein einzigartiges Gesamtrefugium aus Comenius-Garten und Mauerbiotop soll aus Profitgründen zerstört werden.

KEINE VERDRÄNGUNG DER MIETER*INNEN DURCH NEUBAU UND SANIERUNG!

Abriss, Neubau und Sanierung betreffen nicht nur Flora und Fauna des Comenius-Gartens: Die als Moschee genutzten Räume auf dem Grundstück Karl-Marx-Straße 179 sind bereits entmietet. Die Hinterhof-Autowerkstatt ist gekündigt, der Abriss steht bevor. Die Alt-Mieter*innen fürchten steigende Mieten durch Sanierung.

Die von den politischen Entscheidungsträger*innen gewollte Verdichtung bedeutet: Progressive Verteuerung des Wohnraums und in Folge Verdrängung der angestammten Bevölkerung durch die Vernichtung billigen Wohnraums. Wir kennen das zur Genüge, gerade im Neubauparadies Rixdorf.

Es reicht! Die Verwertungsmaschinerie, der Raum von Mensch (als Bestandsmieter*innen) und Stadtnatur (als Mauerbiotop) geopfert werden, muss endlich wirksam gestoppt werden. VON ZAUNEIDECHSE BIS MIETER*INNEN — WIR BLEIBEN ALLE!

Kiezforum Rixdorf und Anwohner*innen

AnhangGröße
PDF icon Flugblatt Zauneidechse2.25 MB